Meldungsübersicht
NEU 01.12.2020 Pressemeldungen
FEEI-Präsidium 2020-2025

Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie: Präsidium mit Wolfgang Hesoun, Sabine Herlitschka und Kari Kapsch bestätigt

Fachverbandsausschuss mit 26 Mitgliedern neu aufgestellt - Branche wichtigster Treiber der Digitalisierung und bei neuen Technologien gegen den Klimawandel
Am Montag den 30.11. 2020 wurde in der konstituierenden Ausschusssitzung der bisherige Obmann des Fachverbands der Elektro- und Elektronikindustrie (FEEI) einstimmig bestätigt: Wolfgang Hesoun, Vorstandsvorsitzender der Siemens AG Österreich, wird dem Fachverband für weitere fünf Jahre vorstehen. Als weitere Präsidiumsmitglieder wurden Sabine Herlitschka, Vorstandsvorsitzende der Infineon Technologies Austria AG und Kari Kapsch, Member of the Board und COO der Kapsch AG, ebenso bestätigt.
NEU 17.11.2020 Pressemeldungen
technikum_vp-1024x579

Neues Bildungsangebot: AI-Academy

Die Technikum Wien Academy digitalisiert Unternehmen und bildet in den Themen Business Analytics, Data Science und Künstliche Intelligenz weiter.
Den meisten Unternehmen liegen unzählige Daten vor, die aber unevaluiert und unstrukturiert keinerlei Wert haben. Dabei ist genau das die Basis für erfolgreiche Digitalisierung und Automatisierung. Immer öfter werden externe BeraterInnen mit dem „Aufräumen“ beauftragt, was nicht unbedingt sein muss. Weitsichtige Unternehmen lassen jetzt ihre MitarbeiterInnen zu AI-SpezialistInnen ausbilden. Die Technikum Wien Academy bietet aktuell mehrere Weiterbildungen in diesem Bereich an: vom Master-Lehrgang bis zum Praxisseminar. Die Raiffeisen Bank International war First Mover im Datenthema und hat ihre MitarbeiterInnen bereits im Rahmen einer maßgeschneiderten Inhouse-Schulung umfangreich ausbilden lassen.
NEU 12.11.2020 Pressemeldungen

WHO mHealth Hub: Know how-Transfer zu digitalem Gesundheitswesen

FH Technikum Wien liefert wichtigen österreichischen Input
Die Gesundheitssysteme in Europa stehen vor großen Herausforderungen: eine alternde Bevölkerung sowie die Zunahme chronischer Krankheiten und ein damit verbundener Anstieg der Kosten für die Gesundheitsfürsorge. Gerade jetzt in der aktuellen Coronavirus-Pandemie sind effiziente, digitalen Lösungen gefragt wie noch nie. Auf Initiative der Weltgesundheitsorganisation (WHO) wurde der „European mHealth Innovation and Knowledge Hub“ (mHealth Hub) ins Leben gerufen. Dieser wird durch die EU im Rahmen des Forschungs- und Innovationsprogramms „Horizon 2020" finanziert. Auf der Plattform werden Wissen und Erfahrungen gesammelt und ausgetauscht, die verschiedenen Ländern oder Regionen zur Verfügung stehen, die ihr Gesundheitswesen optimieren bzw. durch digitalen Informations- und Kommunikationstechnologien unterstützen wollen. Die FH Technikum Wien leistete unter der Leitung von Stefan Sauermann mit der Case Study „Overview of Policies Enabling Digital Health in Austria“ einen wesentlichen Beitrag dazu.
NEU 12.11.2020 Pressemeldungen
v.l.n.r. Gabriele Eder Obfrau des Elektrokleingeräte Forums (Vertrieb, SEB Österreich Handels GmbH), Klaus Guttmann Obfrau-Stellvertreter des Elektrokleingeräte Forums (Sales Director Wellbeing & SDA, Electrolux Austria GmbH)

Elektrokleingeräte als Alltagshelden in der Coronavirus-Krise

Große Nachfrage in allen Elektrokleingeräte-Segmenten durch „Homing“-Trend
Die Hersteller unserer „Alltagshelden“ freuen sich, nach dem Lockdown im Frühjahr (weltweit) eine hohe Nachfrage verzeichnen zu können. Es ist ein Trend zum „Homing“ ersichtlich: Den Menschen ist es also sehr wichtig, sich das Zuhause möglichst komfortabel zu gestalten – dazu zählen auch praktische, zeit- und platzsparende Elektrokleingeräte. Darüber hinaus wird bei einer Neuanschaffung besonderer Wert auf Regionalität gelegt. Der Digitalisierungs-Schwung und abgesagte Messen gingen auch an den Herstellern nicht spurlos vorüber und so wurden kurzerhand neue Produktpräsentationsmöglichkeiten für Händler und EndkonsumentInnen überlegt.
NEU 15.10.2020 Pressemeldungen
Bildung_2-korr

Industrielehre: Fachkräfte für die großen Herausforderungen unserer Zeit

Die rasant voranschreitende Digitalisierung durchdringt mehr und mehr all unsere gesellschaftlichen Lebensbereiche. Egal ob leistungsfähige Infrastruktur, smarte Städte, energieeffiziente Technologien oder intelligenter Verkehr: die Lösungen für die großen Herausforderungen unserer Zeit, allen voran den globalen Klimawandel, basieren auf digitalen Technologien, die von der Elektro- und Elektronikindustrie entwickelt werden. Die innovative Branche wird so nicht nur zum Enabler der Digitalisierung, sondern auch der Zukunft. Diese wichtige Schlüsselrolle könnte ohne die gut ausgebildeten Fachkräfte der Branche nicht erfüllt werden.
NEU 14.10.2020 Pressemeldungen
v.l.n.r. Ali Mahlodji, Miriam Hie - Live-Stream und -Moderation aus dem Studio am Campus der FH Technikum Wien

FH Technikum Wien: Karrieremesse für technische Berufe goes digital

Großer Erfolg: rund 700 Teilnehmer, 675 Face2Face-Video-Calls, 253 hochgeladene CVs
Die jährliche Firmenmesse der FH Technikum Wien fand heuer erstmalig komplett digital statt. Insgesamt 54 Unternehmen präsentierten sich dabei rund 700 interessierten Studierenden und Jobsuchenden. Das ganztägige Programm, bestehend aus spannenden Diskussionen und ExpertInnen-Interviews, wurde von Miriam Hie und Ali Mahlodji moderiert und direkt aus dem Studio am Campus per Live-Stream übertragen. Parallel dazu konnten registrierte TeilnehmerInnen mit den Unternehmen in virtuellen Face2Face-Meetings in Kontakt treten.
Weitere Meldungen laden

Kontakt

Mag. Katharina Holzinger
Leitung Kommunikation
 
+43/1/588 39 63
holzinger@feei.at